M3: Im Regio-Cup ausgeschieden

M3: Im Regio-Cup ausgeschieden

SG Handball Seetal M3 – HSG Baar/Zug Superbulls 20:24 (11:14)
DO 23. November 2017

 

Die Seetaler Handballer sind aus dem Innerschweizer Regional Cup ausgeschieden. Sie konnten sich im Achtelfinale gegen den Zweitligisten der HSG Baar/Zug Superbulls nicht durchsetzen. Die routinierten, erfahrenen Spieler der Superbulls traten 60 Minuten solide und mit einer starken Defensive auf, worauf die Heimmannschaft keine Lösung fand. 

Zu Beginn des Spiels kontrollierten die Seetaler den Spielverlauf. Es sah schon so aus, als würden die Heimspieler wieder mit einem Sieg davon kommen. Sie traten angriffsfreudig auf konnten ihr Spiel wie geplant durchziehen. Schon in den ersten Minuten entstand dank vielen einfachen, aber spektakulär aussehenden Gegenstössen eine beachtliche Tordifferenz zugunsten des Heimteams. Jedoch erwachten die Superbulls nach 15 Minuten und fingen an, das Spiel zu drehen. Nun ging es für die Seetaler bergab. In der Offensive wurde nicht mehr variantenreich gespielt und so war es für die Gegner einfacher, das Spiel zu lesen. Die offensive Verteidigung machte dem Heimteam immer mehr Schwierigkeiten. Dadurch entstanden unglückliche Fehlpässe und überhastete Abschlüsse, die sofort mit Gegenstosstoren bestraft wurden. Somit ging das Spiel mit dem Punktestand von 11:14 in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel konnten die Seetaler nicht mehr reagieren. Teilweise zeigten sie zwar sehr starke Spielminuten, diese wurden jedoch immer wieder mit Strafminuten oder technischen Fehlern unterbrochen, wodurch sie wurden zurückgeworfen wurden. Somit blieben die erfahrenen Superbulls bis ans Ende des Spiels vorne und gewannen am Ende 20:24.
Am Publikum hat es aber definitiv nicht gelegen, dass die Seetaler verloren haben.  Sie waren wie immer mit viel Herzblut dabei. Falls die Seetaler Ärzte in letzter Zeit mehr Tinitus und Heiseranfälle gemeldet haben, dann ist es gut möglich, dass es von den Spielen der SG Handball Seetal kommt.
Das nächste Spiel der Seetaler findet am 02.12.17 in der Avanti Halle in Hochdorf um 17.30 Uhr statt. Im Spitzenspiel werden sich die zweitplatzierten Seetaler mit den erstplatzierten Handballer aus Emmen messen. Es ist vorprogrammiert, dass es ein verrücktes Spiel geben wird und der SG Handball Seetal freut sich über jeden Fan. 

 

Für die SG Handball Seetal: Schmidlin / Duss; Buck (3), Glanzmann (1), Lang, Scherrer (2), Schneider M. (4), Schneider D. (2), Schnyder (3), Stutz (3), Weisskopf, A. Wigger, M. Wigger (2), Billing