M3: Die offene Rechnung ist beglichen

M3: Die offene Rechnung ist beglichen

SG Handball Seetal – SG Ruswil/Wolhusen M3 32:26 (16:9)
SA 20.01.2018

Die SG Handball Seetal M3 konnte sich erfolgreich, nach der klaren Niederlage in der Vorrunde, gegen die SG Ruswil/Wolhusen revanchieren. Dies mit einem Endspielstand von 32:26. Mit diesen zwei weiteren Punkten konnten die Seetaler ihren ersten Platz in der Meisterschaft mit Erfolg verteidigen. 

Die SG Handball Seetal hatte aufgrund der dämlichen Niederlage in der Vorrunde eine offene Rechnung zu begleichen. An Motivation fehlte es somit vor Spielbeginn nicht. Im Gegenteil, die Seetaler strotzten nur so von Siegeswillen. In den ersten 15 Minuten holten die Seetaler dann auch gleich einen satten Vorsprung heraus. Ein Schlüsselelement war dabei die starke Abwehr, wobei die Rückraumschützen der Gäste frühzeitig attackiert wurden. Der Nachteil, dass mehr Lücken in der Defensivlinie entstanden, musste in Kauf genommen werden. Dies zahlte sich jedoch aus, denn die Ruswiler, die mit vielen Verletzungssorgen zu kämpfen haben, hatten Schwierigkeiten, ihr Können zu zeigen. Auch im Angriff fand das Heimteam in diesem Spiel, im Gegensatz zu demjenigen der Vorrunde, Lösung gegen die offensive Deckung der Spielgemeinschaft von Ruswil und Wolhusen. Die Verteidiger wurden mit geschickten Spielzügen umlaufen und zudem erzielten die Flügelspieler einige wunderschöne Gegenstoss Tore. Aber wie schon in den letzten Partien war die Heimmannschaft nach der Pause nicht fähig, die Konzentration und den Siegeswille aufrechtzuerhalten. Die Mannschaft geriet regelrecht in ein Zwischentief. Es fehlte am Abschlussglück, an der Ballsicherheit und auch in der Defensive wurden die Gegenspieler nicht mehr konsequent angegangen. Nach einem Timeout von Trainer Helfenstein pendelte sich die Tordifferenz in den letzten 15 Minuten des Spiels aber wieder bei einem beruhigenden 5-Tore Vorsprung ein, wodurch die Seetaler ihre Sicherheit zurückgewannen. Schlussendlich wurde das Spiel dann doch noch deutlich mit 32:26 nach Hause geschaukelt. 

Das nächste Spiel findet am Samstag den 27.01.2018 um 18:45 Uhr in der Avantihalle statt. Die SG Handball Seetal ist bereit und freut sich, wie immer, über ein zahlreiches und lautes Publikum.

Für die SG Handball Seetal: Duss/Schmidlin; Von Matt, Buck, Glanzmann (6), Lang (1), Scherer (3), Schneider (6), Schnyder (7), Stofer, Stutz (3), Weisskopf (2), Wigger (2), Zwyssig (2)

Fotos von Milena Imling Photography, milenaimlig.ch