M2: Das Warten auf Punkte geht weiter

 

SG Handball Seetal M2–TV Dagmersellen M2

17:21 (8:8)
SA 10. November 2018

Nach der knappen Niederlage in Stans empfing die SG Seetal den Tabellenleader aus Dagmersellen. Doch diese Tatsache stachelte das Heimteam erst richtig an und man wollte den Leader ohne Punkte nach Hause schicken.

Dank einer stabilen Defensive und einem starken Rückhalt im Tor kassierte die SG Seetal in den ersten zehn Spielminutengerade einmal zwei Tore. Doch durch Ungenauigkeiten im Angriff und im Abschluss gelang dem Heimteam vor gutgefüllter Halle ebenfalls nur zwei Treffer. Die erste Halbzeit war durch das beidseitig gute Defensivverhalten und diestarken Torhüterleistungen geprägt, was zu einem Pausenresultat von 8:8 führte.

Für die zweite Halbzeit war den Seetalern klar, dass die Chancen besser ausgenützt werden müssen. Doch die Hausherren konnten dies nicht wie gewünscht umsetzen und aufgrund vermehrter Zeitstrafenlag der TV Dagmersellen nach 45 Minuten Spielzeit mit sieben Toren in Führung. Jedoch spielten sich die Seetaler, wie schon in den vorherigen Partien, danach in einen Rausch und kamen nach 55 Minuten wieder auf ein Tor an die Gäste heran. Doch leider reichte die Zeit nicht mehr, um das Spiel zu drehen und so nahm schlussendlich der Tabellenleader die beiden Punkte mit nach Hause.

Für die SG Handball Seetal geht es am Donnerstag, 15.11.2018 gleich weiter in der Liga. In der Avanti Halle in Hochdorf wird der STV Willisau um 20:45 Uhr empfangen.

Für die SG Handball Seetal:Duss / Schmidlin; Billing,Lang,Petkovic (1), Portmann, Scherrer, Schneider M. (8), Schnyder (7), von Matt (1),Weisskopf, Wigger A., Wigger M