M2: Deutliche Niederlage gegen den Tabrllennachbarn


SG Handball Seetal – HC Kriens

21:33 (10:19)
SA, 17. November 2018

Zum Abschluss der englischen Woche trafen die Seetaler in der heimischen Avantihalle auf den HC Kriens. Nach dem Sieg am vergangenen Donnerstag war die Heimmannschaft guten Mutes und motiviert, den zweiten Vollerfolg in der Meisterschaft zu realisieren.

Obwohl das Heimteam vor Beginn des Spiels top motiviert war, wurde der Start komplett verschlafen. Nach knapp 10 Minuten lagen die Seetaler bereits mit 1:8 Toren im Rückstand. Die Krienser wirkten in allen Belangen frischer und agiler und wussten sowohl im Angriff als auch in der Defensive zu überzeugen. Allen voran der Gästetorhüter vernagelte regelrecht sein Gehäuse, wodurch die SG aus dem Seetal zur Pause bereits mit 10:19 zurücklag.

Die zweite Halbzeit war danach ausgeglichener, jedoch verwalteten die Gäste ihren Vorsprung souverän und es kehrte keinerlei Spannung zurück. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr spürten die Seetaler auch die vergangene Woche und das Spiel vom letzten Donnerstag, wodurch schlussendlich die Kraft fehlte, um nochmals einige Tore gutzumachen, was zum deutlichen Schlussresultat von 21:33 führte. Nun gilt es, neue Kräfte zu sammeln um in den nächsten, wichtigen Spielen wieder voll angreifen zu können.

Für die Seetaler geht es nächsten Samstag gegen die HSG Baar/Zug Superbulls weiter. Anpfiff ist dann um 10:00 Uhr in der Zug Sporthalle. Hopp Seetal!

Für die SG Handball Seetal:Duss / Schmidlin;Billing, Fuchs (2), Lang (1),Portmann, Scherrer (1), Schneider M. (5), Schneider J. (2), Schnyder (6), Weisskopf, Wigger A., von Matt (4)